Home » Pokerregeln » 7 Card Stud Hi/Lo
7 Card Stud Hi/Lo

7 Card Stud Hi/Lo

Bis Texas Holdem dem 7 Card Stud den Rang ablief, war 7 Card Stud die beliebteste Pokerart.
Es unterscheidet sich von Texas Hold’em und Omaha und erfordert ein wenig Geduld. Dennoch ist es ein aufregendes Spiel und macht richtig Spaß!

Vor Spielbeginn zahlt jeder Spieler einen Ante, der gewährleistet, dass Geld im Pott ist.
Im Stud Poker gibt es keine Gemeinschaftskarten. Stattdessen teilt der Geber im Uhrzeigersinn je eine Karte aus, bis jeder Spieler 3 Karten hat.

Party Poker spielen!

Die ersten beiden Karten werden verdeckt ausgegeben und die dritte wird offen ausgelegt.
Im 7 Card Stud gibt es 5 Bietrunden. Das Bieten erfolgt im Uhrzeigersinn um den Tisch.

Eröffnung des Bietens
Der Spieler mit der niedrigsten Karte beginnt das Spiel mit einem Startgebot, dem so genannten Bring-In. (Haben zwei oder mehr Spieler dieselbe niedrigste Karte, wird das Bring-In durch die Farbe in alphabetischer (englischer) Reihenfolge bestimmt: Kreuz (Clubs), Karo (Diamonds), Herz (Hearts) und Pik (Spades).

3rd Street
Sobald das Startgebot gemacht wurde, kann jeder Spieler (beginnend mit dem Spieler links vom Bring-In) entweder passen (Fold), mitgehen (Call), oder erhöhen (Raise).

Party Poker spielen!

4th Street
Jeder spielt eine weitere offene Karte aus. An diesem Punkt beginnt der Spieler mit den beiden höchsten offenen Karten mit dem Bieten. Nur in dieser Runde gilt: Bekommt ein Spieler ein offenes Paar, kann er zweimal bieten.

5th Street
Jeder spielt eine weitere offene Karte aus. Der Spieler mit der höchsten Kombination offener Karten beginnt mit dem Bieten.

6th Street
Jeder spielt eine weitere offene Karte aus. Wieder beginnt der Spieler mit der höchsten Kombination offener Karten mit dem Bieten.

Party Poker spielen!

7th Street oder River
Alle Spieler erhalten ihre letzte verdeckte Karte. Der gleiche Spieler, der in der letzten Runde angefangen hat, beginnt mit dem Bieten.

Showdown
Ist noch mehr als ein Spieler im Spiel, kommt es zum Showdown. Das heißt, die Spieler decken ihre Karten auf und das höchste Blatt gewinnt den halben Pott. Das niedrigste Blatt gewinnt die andere Hälfte. Ein Spieler kann sowohl das höchste als auch das niedrigste Blatt haben. Wenn kein Spieler ein niedrigstes Blatt hat, gewinnt der Spieler mit dem höchsten Blatt den gesamten Pott. Siehe Blattreihenfolge!