Home » News » Bedenken gegen neuen Glücksspiel-Staatsvertrag
Bedenken gegen neuen Glücksspiel-Staatsvertrag

Magdeburg (dpa). Bei einer großen Anhörung zum Glücksspiel-Staatsvertrag haben mehr als 50 Vertreter von Sportverbänden, den Lotto-Organisationen oder auch Automatenhersteller ihre Bedenken gegen das Vorhaben vorgetragen. „Es ist so, dass wir viele kritische Stellungnahmen gehört haben“, sagte der Chef der Staatskanzlei, Rainer Robra, gestern in Magdeburg. So hielten Sozialverbände etwa eine Bekämpfung der Spielsucht nur in einem öffentlich-rechtlichen System für möglich. weiterlesen