Home » News » Casino Hohensyburg informiert: Manege Frei für die Christmas Show!
Casino Hohensyburg informiert: Manege Frei für die Christmas Show!
„Magic Circus“ im Casino Hohensyburg

Die Chinesin Hong Chen mit begeisternder Antipoden-Artistik
Die Chinesin Hong Chen mit begeisternder Antipoden-Artistik

Dortmund, 6. September 2011. Seit 14 Jahren in Folge stimmt das Casino Hohensyburg seine Gäste mit einer außergewöhnlichen Show auf die Weihnachtszeit ein.
In diesem Jahr präsentiert sich der Festsaal als Manege für den „Magic Circus“ – eine exklusive Produktion von „Les Artistes“ aus Berlin mit vielen internationalen Künstlern. Regie führt der frühere Roncalli-Dramaturg Lutz Weber. An insgesamt zehn Tagen entführt die „Christmas Show“ im Dezember die Besucher in eine faszinierende Zirkus-Welt voller Magie, Witz und Akrobatik.

„Unser Erfolgsrezept ist ganz einfach“, erklärt Konrad Casciani, Geschäftsführer von WestSpiel Entertainment. „Die Weihnachtsshow sorgt Jahr für Jahr für Begeisterung, weil wir sie jedes Mal neu erfinden. Auch diesmal ist die Show exklusiv für das Casino Hohensyburg arrangiert, diese Inszenierung gibt es nirgends sonst. Es wird ein Fest für alle Sinne: spektakuläre Vorführungen bekannter internationaler Künstler, Musiker mit Gänsehaut-Garantie und kulinarische Verwöhnung durch unsere erst kürzlich wieder preisgekrönte Küche.“

Das einzigartige Showkonzept ist für Privatpersonen und Firmen gleichermaßen attraktiv. Wer mit Familie und Freunden ein unvergessliches Weihnachts-Showerlebnis genießen möchte oder Kunden, Mitarbeitern und Kollegen eine ganz besondere Weihnachtsfeier bescheren will, sollte sich entführen lassen in den „Magic Circus“.

Ein starkes Duo – Seelöwe Roger und Tiertrainer Patrick Burke
Ein starkes Duo – Seelöwe Roger und Tiertrainer Patrick Burke

Durch den Abend führt als Zirkusdirektor der Entertainer Charlie Martin. Er moderiert mit Witz und Charme und verblüfft das Publikum zwischen den einzelnen Acts mit Close-up-Kunststücken. Der „Hausmagier“ des Düsseldorfer Roncalli‘s Apollo zählt zu den Topkünstlern der deutschen Varietészene.

Als Antipoden (lateinisch: „Gegenfüßer“) werden Menschen und Regionen bezeichnet, die sich uns gegenüber auf der Erdkugel befinden. Für das, was die Künstlerin Hong Chen auf dem Rücken liegend mit ihren Füßen anstellt, also ein trefflicher Ausdruck. In ihrer „Antipoden“-Show wirbelt sie mit ihren Füßen Vasen, Tücher und sogar einen Tisch blitzschnell durch die Luft – ganz so, als würden die Gesetze der Schwerkraft für sie nicht gelten. Die zierliche Chinesin hat ihre Kunst als Kind erlernt, schon als 8-Jährige trat sie vor Publikum auf. Seit 1999 lebt sie in Deutschland und hebt mit Anmut und Eleganz die Messlatte für Antipoden-Artistik aus dem Reich der Mitte immer weiter nach oben.

Wenn Schara, Mu-Mu, Liza, Azia, Tshacha und Godzilla die Bühne stürmen, wird es tierisch lustig. Die fünf Hunde mit Herrchen Leonid Beljakov versetzen das Publikum in Heiterkeitsstürme. Dabei ist in der „Comedy Dog Show“ nie ganz klar, wer eigentlich wen vorführt – der russische Künstler die Hunde oder die Hunde ihn.

Leonid Beljakow präsentiert seine tierisch lustige „Comedy Dog Show“
Leonid Beljakow präsentiert seine tierisch lustige „Comedy Dog Show“

„Wie machen die das bloß?“ Diese Frage werden sich die Zuschauer im „Magic Circus“ immer wieder stellen, besonders häufig aber beim Duo Petrosyan. Niemand führt die Quick-Change-Artistik, den blitzschnellen Kleiderwechsel, so verblüffend schnell und ausdrucksstark vor wie das Künstlerpaar Sos und Victoria Petrosyan. Das mehrfach preisgekrönte Duo hält in ihrem Genre auch den aktuellen Weltrekord. Mit Illusionskunststücken und Feuershoweinlagen wird die Verwandlungs-Artistik des Duos Petrosyan zu einem spektakulären Ereignis.

Der gewichtigste Höhepunkt der diesjährigen Christmas Show ist Roger. Der 230 Kilogramm schwere Seelöwe zeigt sein Können als erfolgreicher Ballspieler, Akrobat und Sänger und hält ganz locker seinen Dompteur Patrick Burke in der Luft. Wenn Roger mit klatschenden Flossen applaudiert, dann nicht, weil er um Beifall der Zuschauer bittet – die klatschen nämlich schon die ganze Zeit frenetisch.

Den perfekten musikalischen Rahmen für die Christmas-Show liefern Kenny Stewart und Band. Die fünf Musiker, deutschlandweit aus zahlreichen Musicalproduktionen bekannt, verleihen als Zirkusmusiker der besonderen Art dem „Magic Circus“ seine einzigartige Atmosphäre.

Gänsehaut-Feeling ist beim Auftritt des Kanadiers Shane Philips garantiert, er ist in Deutschland bekannt als „Sammy Davis jr.“ aus den gefeierten Rat-Pack Tribute Shows. Mit samtiger Stimme bringt der Soul-Sänger alle Herzen zum Schmelzen.

Der Kanadier Shane Philips verzaubert mit samtiger Stimme
Der Kanadier Shane Philips verzaubert mit samtiger Stimme

Für musikalische Glanzlichter sorgt mit stimmungsvollen Weihnachtsliedern auch Annika Firley. Die erfolgreiche junge Musical-Sängerin verzaubert das Publikum und beschert magische Momente in der Adventszeit.

„Magic Circus“ heißt für das Publikum natürlich auch: Manege frei für fabelhafte kulinarische Genüsse. Die Casino-Gastronomie verwöhnt die Gäste mit erlesenen Vorspeisen (Filet vom Norweger Lachs mit Zitruspfeffer auf Fenchel-Kartoffelgemüse und Pflücksalat mit Preiselbeer-Dressing), einem köstlichen Schlemmerbuffet (z.B. knusprig gebratener Weihnachtsschinken mit Ahornsirup und Kardamom oder Potpourri von Lachs und Garnelen in Chili-Sud mit Ananaswürfeln) und süßen Naschereien aus der Weihnachtsbäckerei wie Bratäpfel mit Zimtschaum und Bayrische Vanillecreme mit Balsamico-Kirschen.

Die Christmas-Show 2011 findet in den ersten drei Dezember-Wochen jeweils von Donnerstag bis Samstag statt (1. bis 3. Dezember, 8. bis 10. Dezember und 15. bis 17. Dezember). Einlass ist jeweils ab 18:30 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr. Am Sonntag, 4. Dezember, gibt es eine Sonderaufführung: Zum leckeren Brunch eine Auswahl an Show-Einlagen, von 11 bis 14 Uhr.

Der Preis für die Christmas-Show beträgt am Donnerstag 59 Euro, am Freitag und Samstag 69 Euro. Die Sonderveranstaltung am Sonntag, 4. Dezember, gibt es für 47 Euro. In allen Preisen enthalten sind Sektempfang, die Show „Magic Circus“, das festliche Buffet und der Eintritt ins Casino.

Buchungen sind wochentags von 9 bis 17 Uhr möglich über die Casino-Gastronomie (Telefon: 0231/7740733; Fax: 0231/774077; E-Mail: gastro.wse@westspiel.de) oder über www.proticket.de, Tel. 0231/9172290.

„Magic Circus” – Christmas Show 2011 im Casino Hohensyburg
Termine: 1. bis 3., 8. bis 10. und 15. bis 17. Dezember; Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr
Sondertermin am Sonntag, 4. Dezember: Brunch mit Auswahl an Show-Einlagen von 11 bis 14 Uhr
Preis pro Person (zzgl. VVG): donnerstags 59 Euro, freitags und samstags 69 Euro, Sonntag, 4. Dezember 47 Euro; jeweils inkl. Sektempfang, festlichem Buffet und anschließendem Casino-Besuch

Quelle: Casino Hohensyburg