Home » Pokerschule » Defensives Spielen
Defensives Spielen

Bevor man Poker spielt, egal ob in einer Spielbank oder beim online Poker, sollte man sich über manche Pokerstrategien und Varianten informieren, sollte sie verstehen und sie gegebenenfalls auch anwenden, besonders dann, wenn man die anderen Teilnehmer nicht kennt und sie nicht einschätzen kann. Das defensive Spielen (auch „Abwehr“ genannt) ist eine der Strategien. Erfahrene Spieler setzen im Gegenteil zum aggressiven Verhalten die defensive Spielweise nicht gezielt ein, denn sie verspricht nicht sehr viel Erfolg. Meist bedeutet ein Spiel in der Defensive, das man nicht freiwillig dort spielt, sondern man wurde von anderen Spielern dort hinein gedrängt.

Manchmal ist es sehr sinnvoll, den Gegner in die Abwehr zu drängen mit einer aggressiven Spielweise. Dies sollte man aber nur machen, wenn man anhand der Einsätze und dem Spielverhalten des Gegners merkt, dass dieser blufft und sich den Topf stehlen will. Denkt man während eines Spiels, man würde so einem Spieler gegenüber sitzen, muss man sich eine sehr gute Pokerstrategie überlegen, denn Angriff ist meist die beste Verteidigung. Am besten erhöht man dann seine Einsätze um damit den Gegner abzuwehren. Hat man Recht, wird der Gegner auch umstellen auf eine defensive Spielweise, denn er möchte noch retten, was zu retten ist. Die Abwehr des Gegners kommt einem zugute, wenn man ein gutes Blatt hat und man kann weiter die Pokertaktik nutzen.

Nicht immer ist die defensive Spielweise der richtige Weg, aber man kann sie trotzdem nutzen, man sollte aber beachten, dass nicht jede Situation für eine solche Spielweise geeignet ist. Der oben genannte Grundsatz lässt bei einer selbst gewählten defensiven Spielweise genau ins Gegenteil umdrehen. Das heißt, man sollte nur in die Abwehrstellung gegen einen aggressiven Spieler gehen, wenn die Taktik nicht so auffällt, denn dann macht dies nur Sinn. Bei einem passiven Gegner ist eine defensive Spielweise meist wirkungslos und es bringt einen nicht weiter. Daher ist es sehr wichtig, genau den richtigen Zeitpunkt zu finden um defensiv zu spielen. Hat man den richtigen Zeitpunkt gefunden und beginnt defensiv zu spielen, kann man für den eigenen Nutzen geschickt die Geschwindigkeit dieses Spiel beeinflussen. In einer abwehrenden Spielweise sollte man stets tight spielen, denn der Gegner bekommt so nicht viel Zeit, Pokerstrategien zu durchschauen. Auch sollte man bei einer defensiven Spielweise erkennen können, wann dieser Zeitpunkt vorbei ist und dann sollte man das Spielverhalten wieder ändern. Um richtig defensiv spielen zu können benötigt man Übung, Feingefühl und einen sehr guten Überblick auf dem Tisch.

Tipps für defensives Spielen

Sehr wichtig ist, den richtigen Zeitpunkt zu finden. Der richtige Zeitpunkt könnte sein, wenn man gegenüber einem Spieler sitzt, welcher ein sehr lockeres Spiel spielt. Diese Spieler erkennt man meist daran, dass sie sehr viele Hände spielen, welche nicht wirklich gut sind, und sie Callen sehr oft, selbst dann, wenn vorher andere Teilnehmer vorher gecheckt haben. Dies kann auch als aggressives Spielverhalten angesehen werden und es soll in den meisten Fällen die Gegner erschrecken und zum aufhören bewegen. Jetzt sollte man selbst in die Abwehr gehen, denn so ein Gegner überlegt nicht sehr viel und trifft sehr schnell Entscheidungen, welche auf lange Sicht gesehen gar nichts bringen. In diesem Fall kann defensives Spielen sehr schnell ein Kartenhaus zum stürzen bringen.

Entscheidet man sich für eine defensive Spielweise, sollte man, wenn man Erfolge erzielen möchte, tight spielen. Ganz einfach gesagt, sollte man ein Spiel sehr schnell angehen, um den Gegnern nicht sehr viele Chancen zum reagieren geben. Mit dieser Vorgehensweise kann man sehr gut das Tempo bestimmen und man ist den anderen einen Schritt voraus. Für die defensive Spielweise ist es sehr wichtig zu wissen, wann genau der richtige Zeitpunkt ist um aus der Reserve zu kommen, man sollte den Zeitpunkt nicht verpassen, an welchem man von der Abwehr in den Angriff übergehen sollte. Hat man beispielsweise eine sehr gute Pokerkombination auf der Hand, sollte man auf eine aggressive Spielweise umstellen.

Defensives Spielen bringt Vor- und Nachteile mit sich, daher sollte man sich schon sicher sein und sollte wissen, was auf einen zukommen könnte. Diese Spielweise sollte nicht überstürzt werden, denn sie erfordert sehr viel Übung und Erfahrung, selbst Pokerprofis haben sich mit absichtlicher defensiver Spielweise ins Unglück gestürzt.