Home » Tipps » Downswing
Downswing

Downswing heißt auf Deutsch übersetzt „Abschwung“. Die ist ein Phänomen, welches sehr viele Pokerspieler begleitet. Es ist nicht nur ein mathematisches-statistisches Problem, sondern auch ein psychologisches. Das schlimme am Downswing ist, dass es einfach passiert und man kann kaum etwas dagegen tun.

Downswing ist auch ein psychologisches Problem, dass merkt man bei den Downswing Opfern, welche sich Ewigkeiten in Foren mit Threads befassen wie beispielsweise, die Welt ist gegen mich, ich hab nur Pech usw. und dies Threads halten sich meist sehr lange und haben sehr viele Leser.

Versteht man den Faktor Varianz und man begreift das Poker auf mathematische Gesetzmäßigkeiten beruht, wird man besser mit dem Downswing umgehen können. In guten Pokerschulen bekommt dies von Anfang an vermittelt.

Downswing betrifft nicht speziell Einzelpersonen, es kann sehr viele Spieler im Laufe der Zeit treffen. Man kann davon ausgehen, dass die Mehrzahl der Spieler ein oder mehrmals betroffen ist, wenn man sich Popularität der Downswing-Threads ansieht. Nicht jeder weiß was ein Downswing ist, sie denken, dies hätte evtl. etwas mit Tilt zu tun. Aber dies ist nicht so, Downswing ist eine negative Abweichung von Erwartungswerten, das heißt, selbst man Monate lang immer richtig spielt, kann es jeder Zeit sein, dass der Chart nach unten geht, man muss aber erst ausschließen, dass man Leaks hat, welche den Abwärtstrend beschleunigen.

Dieser Artikel ist gedacht für eigentlich sehr gute Pokerspieler, die sonst nur perfekt spielen, welche aber seit Wochen nur verlieren. Andere sollten ihr Wissen in den Pokerschulen aufbessern. Im Folgenden gibt es ein paar Tipps für die guten Spieler, wie man den negativen Kreislauf durchbrechen kann. Befindet man sich erst mal in einer negativen Auswirkung eines abweichenden Erwartungswertes, spielt einem die Psyche einen Streich und dann will man egal wie den Downswing durchbrechen, man durchstöbert dann unzählig viele Statistiken, man will sich unbedingt erklären können, warum man ein Verlierer ist. Hat man keine oder keine schwerwiegenden Leaks, ist dies nicht der richtige Weg, denn man wird immer verzweifelter, weil man nichts finden wird. Es gibt Spieler, welche dann ihren Spielstil verändern, ohne zu wissen, dass sie alles noch komplizierter machen. Um aus diesem Abwärtstrend raus zu kommen, muss man an erster Stelle sein Psyche wieder in Ordnung bringen.

Man sollte sich niemals an einen Tisch setzen, wenn man nur schauen will, ob der Downswing noch vorhanden ist. Damit man sein bestes Poker geben kann, sollte man versuchen, sich ganz wertfrei hinzusetzen. Man sollte ein Spiel besser beenden, wenn man während eines Spiels an folgendes denkt:

– Die Spieler zahlen ja eh und sie treffen mit der Trash Hand am River, daher könnte man ja vielleicht einen Preflop Raise machen

– Man sollte ein Spiel sofort beenden wenn man Tilt ist

– Wenn man anfängt ganz übertrieben über jede einzelne Hand zu lachen, denn danach wird meist übermütig, weil man nur sehen möchte ob dies eine Trendwende war. Die Gedanken sind nicht dem guten Poker gewidmet, sondern nur der Selbstbestätigung, daher sofort beenden

– Man sollte sich an das Bankrollmanagement halten, denn jeder Versuch mit einem Limit Aufstieg einen Downswing durchzubrechen wird nichts geben und der Verlust wird immer größer

– Auch sollte man es lassen zu spielen, wenn man sich mit dem Gedanken an den Tisch setzt, dass man sein minus wieder gut machen will

Einen Downswing kann man am besten mit einer Pokerpause beenden. Viele wollen dies nicht, weil sie zu gerne spielen, aber es ist der beste Weg dies zu beenden. Spielt man längere Zeit nicht am Pokertisch, kann man seine Karriere neu beginnen und auch den Abwärtstrend analysieren.

Klar ist es so, dass das der Account weiterhin minus hat, aber es wird einen weiter bringen wie alle anderen Versuche, wenn man weiß, dass man bei der Null steht und nichts mehr aufholen muss. Ist man soweit, wird man wieder ein guter Pokerspieler sein und seine Gedanken nur auf das gute spielen richten. Mit einer Pause ist nicht nur Online Poker gemeint, sondern alles was mit Poker zu tun hat.