Home » Internet Poker » Eine kurze Geschichte des Pokerspiels
Eine kurze Geschichte des Pokerspiels

Das Pokerspiel wie wir es heute kennen, entstand durch die Vermischung unterschiedlicher Kartenspiele mit Ursprüngen in Europa und Asien. Die Einwanderer unterschiedlichster Nationalität brachten ihre heimischen Spiele in die neue Welt und in New Orleans entstand schließlich gegen 1805 das eigentliche amerikanische Pokerspiel. Poker770

Die Ursprünge des heutig bekannten Spiels gehen bis in die Zeit der Mississippi Raddampfer zurück. Ursprünglich wurde das Spiel sogar noch mit einem Set von 20 Karten gespielt. Aus der Vermischung der eigentlichen Kartenspiele entwickelte sich Poker zu dem Spiel das es heute ist.

kostenloser Poker Übeungsraum

Besonders drei Kartenspiele aus Asien und Europa waren die grundlegenden Bausteine für das heutige Poker:

Pochen: Ein Spiel deutschen Ursprungs. 3-6 Spieler bekamen jeweils 5 Karten, wobei die Regeln eigentlich schon sehr pokerähnlich waren. Als höchstes Blatt galten hier 4 Karten der gleichen Art.

As Nas: Aus Persien eingewandert – und auch heutzutage noch gespielt. Es wird mit 20 oder 25 Karten gespielt (je nachdem ob 4 oder 5 Spieler teilnehmen). Die Wertigkeiten der Karten entspechen den heutigen von 10 bis As (aufgeteilt in jeweils 4 oder 5 Farben – wieder abhängig von der Spieleranzahl). Mit Ausnahme von Straight (Strasse) und Flush (gleiche Farbe) gab es in As Nas schon die gleichen Blätter wie im heutigen Poker (also vom Pärchen bis zum Vierling). Das Bluffen war auch hier schon ein wichtiger Teil des Spiels.

Poque: Auch die Franzosen waren dabei. Hier wurden 3 Karten verdeckt gegeben, dann gesetzt und letztendlich die Karten aufgedeckt.

Und nun zu der Entwicklung des amerikanischen Pokers:

Um 1840: Das heutzutage bekannte (französische) 52 Kartenset wird genutzt
Um 1855: Der Kartentausch wurde dem Spiel hinzugefügt (Draw-Poker), damit das Spiel interaktiver wird
Um 1865: Das Aufdecken der Karten wird eingeführt (5-Card-Stud)
Um 1870: Der Joker wird in das Spiel als Wildcard (beliebiger wechselnder Wert der Karte) aufgenommen
Um 1939: 7-Card-Stud ist das belibteste Pokerspiel
Um 1949: Texas Hold’em wird immer beliebter. Kombination von offenen und privaten Karten.
Um 1970: Mit dem Beginn der „World Series of Poker“ beginnt Poker ein weltweit anerkanntes Spiel zu werden.
Um 2003: Ein Amateur gewinnt die „World Series of Poker“ und somit einige Millionen Dollar. Mit diesem Medienspektal begann der aktuelle Poker-Boom.
Um 2006: Fast 9.000 Teilnehmer machen bei der „World Series of Poker“ mit (Preisgeld: 12.000.000 Dollar) und Millionen Menschen spielen in Online-Pokerräumen.Poker

kostenloser Poker Übeungsraum