Home » Pokerstrategie » Einführung in No Limit Holdem
Einführung in No Limit Holdem

Dieser Artikel soll dir weder genau sagen welche Hand du in welcher Position spielen sollst, noch die Regeln von No Limit Holdem erklären und schon gar nicht beschreiben wie das Spiel funktioniert. Es geht hier einzig und alleine um eine grobe Einführung in No Limit Holdem, der beliebtesten Pokervariante der Welt. Um die Poker Strategie, die hinter gewissen Entscheidungen und Überlegungen steht.

Früher hieß es Learning by Doing. Als dann online Poker mit Anbietern wie WinnerPoker aufkam, wurde das Learning by Doing etwas beschleunigt. Heute muss niemand mehr Poker durch eigene Erfahrung lernen, sondern kann von vielen informativen Artikeln und Videos profitieren. Du findest also bereits alles ausführlich ausformuliert und musst es nur noch für dich umsetzen und an dein Pokerspiel anpassen.

In No Limit Holdem geht es hauptsächlich um eine Sache, und die soll dir diese Einführung in No Limit Holdem deutlich machen. Es geht nicht darum viele kleine Pötte zu spielen und zu gewinnen, sondern es geht ums Große – um den kompletten Stack deiner Mitspieler. Dies ist der Vorteil von Holdem. Immer wenn jemand in einem Pot beteiligt ist, läuft er Gefahr seinen gesamten Stack zu verlieren. Und dies sollte auch immer dein primäres Ziel sein: Frag dich ob eine Spielweise, ein Move oder ein Trick eher die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass du deinen Stack verlierst, oder die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass dein Gegner seinen Stack verliert.

Um dies zu erreichen hast du natürlich verschiedene Möglichkeiten und kannst das komplette Pokerarsenal an Moves wie der Continuation Bet, dem Check-Raise, dem Semibluff, dem Slowplay und vielen anderen einsetzen. Doch wenn nicht sogar noch wichtiger als diese ganzen Pokermoves ist die Position, die du auf deinen Gegner hast. Ja du hast richtig gehört, wenn du nach deinem Gegner ansagen musst, dann hast du immer einen Vorteil.

Stell dir vor du gehst ein Auto kaufen. Der Verkäufer wird dich immer Fragen was du bereit bist zu bezahlen. Du sagst dann eine Summe und der Verkäufer weiß, was er mindestens für das Auto bekommen wird. Sagt andersrum er zunächst die Summe, dann hast du einen Wissensvorteil, denn jetzt weißt du was du maximal bezahlen musst und kannst dementsprechend deine Verhandlungsstrategie anpassen.

Genau so ist es auch beim Poker mit der Position. Je später du entscheiden musst, desto mehr Spieler mussten schon vor dir entscheiden, desto mehr Informationen hast du, desto mehr Kontrolle hast du auch über die Hand und desto mehr Karten kannst du auch spielen. Wo wir beim nächsten Punkt wären. Da du ja immer nicht nur um den einen Einsatz spielst, denn du gerade mitgehen musst, sondern um den gesamten Stack deines Gegners, also auch noch zukünftige Einsätze, kannst du auch diese in deine Entscheidungsfindung mit einbeziehen. Dies nennt man Implied Odds und es ist ein ganz wichtiges Konzept in No Limit Holdem.

Im Großen und Ganzen soll dir diese Einführung in No Limit Holdem einen etwas tieferen Einblick in das Thema Holdem Strategie geben und so dein Pokerspiel eventuell auf ein neues Level heben oder dir zumindest mal neue Denkansätze weißen. Denn wichtig ist vor allem eines: dass du ständig an dir und deinem Spiel arbeitest und so deine Gewinne durch Poker maximierst.