Home » Latest » EUGH kippt das Glücksspielmonopol auch in Österreich
EUGH kippt das Glücksspielmonopol auch in Österreich

EUGH kippt das Glücksspielmonopol auch in Österreich
09.09.2010
Nachdem der EUGH gestern bereits das Deutsche Glücksspielmonopol für ungültig erklärt hat ist nun auch der Vertrag der Österreicher für ungültig erklärt worden. Waren sich doch die Politiker in Österreich genau so sicher wie deren Deutschen Kollegen am Tag zuvor, mussten auch Sie am Ende mit einem Denkzettel ihren ach so Brillanten Vertrag für Tot erklären. Wir finden die Aktuelle Entwicklung hervorragend und sind der Meinung das Deutschland und auch Österreich ein Volk mündiger Bürger ist, Bürger die keinen Staat brauchen der auf ihre Glücksspielsucht aufpasst sondern einen Staat der sich um die wichtigen Problem kümmert welche es in beiden Ländern in rauen Mengen gibt.


Das Monopol dient ohnehin nicht dem Schutze vor der Spielsucht sondern seit dem ersten Tage war angedacht mit dem Monopol die Maroden Staatskassen zu füllen, was aber im Falle Deutschland zu 100% Gescheitert ist denn die Einnahmen sind regelrecht eingebrochen. In der Schule sagte der Lehrer setzen SECHS! Statt eine vernünftige Lösung zu finden bei der man die Glücksspiele wie Sportwetten oder auch Poker, was im Grunde kein Glücksspiel ist zu Legalisieren und Anbieter zu Lizensieren wie es Frankreich gemacht hat oder auch Italien, fällt hier einigen Gehirnakrobaten nichts besseres ein als zu sagen es muss am Monopol festgehalten werden. Jeder der Online Poker Spielen möchte wird das weiterhin tun, da Interessiert es doch keinen Spieler der mit Poker Geld verdient welch Schwachsinn manche reitet. Es muss jetzt und heute ein Umdenken stattfinden es muss einen geregelten Markt geben mit einer fairen Lizenz vergabe, dann werden auch die Steuermillionen in Deutschland bleiben und nicht nach Gibraltar oder Malta gehen. Eigentlich sollte es jedem „Normal“ denkenden Menschen logisch sein das Egal was der Staat verbietet mit seinen aberwitzigen Monopolen, die Bürger werden nach wie vor Online Poker Spielen oder auch ihre Sportwetten abgeben die Frage lautet nur verdient der Staat mit oder geht das Geld weiterhin am Fiskus vorbei ins Ausland.