Home » Pokerstrategie » Fünf Dinge die du wissen solltest wenn du von online Poker zu live Poker wechselst
Fünf Dinge die du wissen solltest wenn du von online Poker zu live Poker wechselst

Viele Pokerspieler fangen bei Pokerräumen wie William Hill Poker mit online Poker an und nachdem sie dort die erste erfolgreiche Erfahrungen gemacht haben versuchen sie auch mal im Kasino vorbei zu schauen und dort live zu spielen. Denn so alleine vor dem Computer ist auf lange Sicht doch nicht das Wahre und jeder Pokerspieler liebt die Abwechslung und probiert gerne mal was Neues.

Doch die online erfolgreiche Poker Strategie funktioniert im Live Kasino nicht immer so einfach. Es gehören einige Anpassungen dazu. Live Poker unterscheidet sich in einigen Dingen doch recht stark von seinem online Pendant. Daher ist es wichtig, dass du wenn du diesen Schritt gehen möchtest, dir bereits vorher klar machst was auf dich zukommt.

Live Poker ist viel langsamer als online Poker

Live werden gerade mal 30 Hände in der Stunde gespielt. Selbst an den gleichen Tischen online dürften gut 70 Hände gespielt werden. Also mehr als doppelt so viele. Wenn du dann noch mehrere Tische, Short Handed oder die neuen Speed Pokervarianten gewöhnt bist. Dann kommen mehrere hundert Hände in der Stunde zusammen.

Live Poker dürfte dir dagegen wie Schlafpoker vorkommen und viele online Spieler machen dann den Fehler dass sie aus Langeweile zu viele Hände spielen, oder etwas anderes nebenbei machen. Doch konzentrier dich lieber auf die Hände und sammel Informationen über deine Gegner.

Die Pokerpartien live sind meist weit aus softer als online

Live wirst du immer wieder sehen das viele Spieler vor dem Flop nur mitgehen und selbst wenn mal erhöht wird, dann bleiben immer mehr als einer oder zwei Gegner dabei. Du wirst also selten auf dem Flop bereits Heads-Up spielen. Hinzu kommt das viele live Pokerspieler nicht gerne folden. Es wird viel mehr gecallt als online, so dass nicht nur Bluffs an Wert verlieren, sondern auch Semibluffs oftmals keinen Sinn machen.

Dadurch, dass immer mehrere Spieler dabei sind brauchst du auch wenn es in den Showdown geht eine Hand. Doch da die Gegner ungern folden muss die nicht so stark sein. Es wird schon mal gerne mit Top Pair und schwachem Kicker auf allen drei Straßen gecallt ohne Rücksicht auf Verluste. Du kannst also ruhig auch mit schwächeren Händen einen Valuebet versuchen. Auch gegen mehrere Gegner.

Live Poker wird mit mehr oder mit weniger Geld gespielt

Das komische bei Poker im Kasino ist dass die Spieler selten wie online 100 Big Blinds vor sich liegen haben. Meist sind es entweder weniger so um die 50 Big Blinds herum oder aber weitaus mehr. Selbst Spiele mit über 1.000 Big Blinds sind möglich und keine Seltenheit. Im Vergleich zu online Poker wird in den Kasinos nur angegeben was du mindestens mit an den Tisch nehmen musst. Nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt.

Daher lerne mit großen Stacks zu spielen bevor du ins Kasino gehst und du kannst richtig absahnen. In solchen Spielen sind teilweise durch die großen Stacks die gleichen Winrates wie online möglich. Und das mit weniger Risiko und Varianz sowie mit mehr Unterhaltung.