Home » News » Hanh Tran: Gewinner des Everest Poker International Cups
Hanh Tran: Gewinner des Everest Poker International Cups

Am vergangenen Samstag setzten sich 41 Spieler zusammen, um im Casino Mediterraneo den Everest Poker International Cup unter sich auszutragen. In der spanischen Hafenstadt Alicante versammelten sich 12 verschiedene Nationen und am Ende gab es einen Sieger: Hanh Tran.

Der Everest Poker International Cup, kurz EPIC, darf nicht mit der Epic Poker League verwechselt werden, welche sich zur Zeit mit einem sehr dürftigen Teilnehmerfeld begnügen muss. Bei der EPIC in Alicante waren es auch nicht besonders viele Spieler, aber sie wurde das 5. Jahr in Folge ausgetragen, dieses Mal mit einem Preispool von 50.000 Euro.

Bis an den finalen Tisch war es ein weiter Weg für viele Spieler. Online wie offline konnten sie sich in zahlreichen Freerolls qualifizieren. Von Juli bis August wurden Tickets über Everest Poker vergeben. Schon zwischendurch gab es einige Auszahlungen für die besten Spieler. Von den insgesamt 125.000 Dollar wurden 75.000 Dollar für das Finale aufgehoben.

Deutschland und Österreich beteiligten sich an dem Event in Form von Live-Spielen zur Qualifikation am finalen Tisch. Für Deutschland traten gleich 9 Spieler an. Dennoch machte ein Österreicher, nämlich Hanh Tran, das Rennen. Von zwischenzeitlich nur 4 Big Blinds, rappelte sich Tran mehrmals wieder hoch. Am Ende nahm er den größten Teil des Preispools (15.000 Euro) in Empfang.

Hanh Tran: „Everest Poker hat ein großartiges Turnier auf die Beine gestellt. Eine wunderschöne Destination direkt am Mittelmeer in Kombination mit einem guten Pokerturnier – was will man mehr? Das Hotel und der Service sind wirklich ausgezeichnet und Everest Poker hat sich als formidabler Gastgeber erwiesen. ”