Home » Poker Strategien » Heads Up Strategie Teil 3
Heads Up Strategie Teil 3

Heads Up Strategie 3 Den Gegner zerstören
Nachdem Du ein Gefühl dafür entwickelt hast welche Hände Du spielst, und mit welcher aggression Du diese spielen sollst, dann bist in der Lage dieses Können dazu zu benutzen den Gegner beeinflussen.

Den Gegner kontrollieren und beeinflussen
Bei einem vollen Tisch kontrolliert der Aggressor die Hand. Es kann auch passieren, obwohl das sehr selten vorkommt, das ein Spieler mit seiner Aggression den gesamten Tisch kontrolliert. Wenn Du Heads up spielst, dann must Du nur einen Gegner kontrollieren.

Wenn Du bei der Mehrzahl der ausgeteilten Hände der Aggressor bist, dann wird der Gegner irgendwann einbrechen und es Dir erlauben der aggressive Teil für das gesamte Spiel zu sein.

Die Idee hinter der Aggression und Beeinflussung ist den anderen Gegner angst davor zu machen gegen Dich zu spielen. Du willst das er selbstvertrauen verliert in seinem Spiel gegen Dich. Das endet meisten damit das der Spieler denkt Du bist unbesiegbar.

Sobald der Gegner denkt das Du stärker als er bist, wird er auf sich dazu entscheiden auf eine Monster Hand zu warten und Dich damit kalt zu machen. Wenn Du einen Spieler hast der so denkt, dann kannst Du sehr schnell und leicht folden sobald er Stärke zeigt. Wenn ein Spieler mit dieser Einstellung zurück spielt, dann kannst Du davon ausgehen das Deine Hand geschlagen ist und beruhigt folden.

Das Blind stehlen wird ein wichtiger Faktor wenn es darum geht Heads Up zu gewinnen. Mit jedem Blind den Du stiehlst wächst Dein Vorsprung vor dem Gegner um 2 Blinds.

Weil die Blinds in einem Cash Game so klein im Verhältnis zu Stack sind, kann man beim Heads up ne gute Portion der gegnerischen Chips stehlen bevor er merkt was überhaupt vor sich geht. Wenn die Blinds 1%-2% des Stacks sind ist es leicht nicht weiter nachzudenken und die Chips gehen zu lassen, aber wenn das 20 Mal passiert dann bist Du 30% Deines Stack los ohne eine Hand gespielt zu haben.

Finde den Schwachpunkt im gegnerischen Spiel
Deinen Gegner zu zerstören ist beste was Du in einem Heads Up Spiel machen kannst. Es ist ein hammergeiles Gefühl wenn Du Deinen Gegner so ausspielst das er eigentlich denkt das er derjenige ist der gewinnt.

Ich werde hier mein Lieblingsystem dafür vorstellen. Wie Du jetzt lernen wirst spiele ich ein sehr mentales Heads up Spiel. Und denke aktiv über meine Poker Strategie nach.

1. Du fängst an sehr aggressiv zu spielen, sogar aggressiver als normal. Momentan seit Ihr beide normal drauf und fühlt euch gut beim spielen.

2. Nach ein paar Händen solltest Du schon einen Poker Tell auf Deinen Gegner haben und Dein Spiel darauf einstellen. Du fängst an ein Gefühl dafür zu bekommen wie passiv der Gegner ist, und wie stark Du pushen kannst.

3. Jetzt stiehlst Du die Mehrzahl der Blinds, Du stiehlst oder gewinnst jede Hand bei der Du wiederstand spürst, und foldest sehr schnell wenn Du denkst er hat ein Monster.

4. Zu diesem Zeitpunkt bist Du mit den Chips schon im Vorsprung. Er hat schon ein viertel seines Stacks verloren. Du kontrollierst das Spiel und fühlst Dich gut.

5. Jetzt wundert sich der Gegner und denkt das Du nur gewinnst weil Du aggressiv und rücksichtslos spielst und Glück hast.

6. Jetzt ist er schon wütend und bereitet eine Fall für Dich vor. Er will warten bis er ein Monster hat oder den Flop sehr gut trifft und dann um alle Deine Chips spielen. Er denkt weil Du so aggressiv bist wirst Du es nicht kommen sehen.

7. Jetzt foldest Du wann immer er eine gute Hand hat. Dadurch wird er noch wütender. Er denkt das Du nichts hast wenn er eine gute Hand hat, und wenn Du nur ein Paar bekommst dann wirst Du bezahlen. Du hast ja schon Hände mit Ass hoch oder niedrigem Paar gewonnen, Du callst ja sowieso alles.

8. Jetzt kannst Du die Leine nehmen und dem Gegner geben damit er sich selbst erhängt. Du hast genügend Chips gesammelt um jetzt von Dir aus eine Falle zu stellen. Das ist der Zeitpunkt bei dem Du Dir mit ihm zusammen Flops anschaust obwohl Du weist das Deine Hand besser ist.

9. Jetzt spiele ich auch suited connectors oder alle Hände in der Hoffnung der Flop gut zu treffen um gegen ein hohes Paar zu gewinnen. Wenn ich nicht treffe dann folde ich. Ich gebe nur ein Pre Flop Raise damit, mehr nicht. Ich benutze die Chips die ich am Anfang gesammelt habe um das zu bezahlen.

10. Jetzt ist der Gegner schon froh das er ein paar Chips zurück gewonnen hat, denkste, ist er nicht, er ist imernoch sauer weil Du immer bei seinen Monstern foldest

11. Jetzt kommt die Entscheidung, Du flopst einen Straight oder 2 Paare mit einer normalen Hand und schlägst damit sein Overpair, Du wettest und lässt ihn erhöhen.

12. Du gehst sofort all in . Du hast jetzt viellicht 400 Chips in einen 40 Chips pot geschoben, aber das sieht er nicht. Alles was er sieht ist das Du ihn wieder aus einem Pot drängen willst.

13. Er denkt sich „ jetzt habe ich den Fisch“

14. Er called sofort und ist raus..

Mit dieser Strategie habe ich schon so viele Heads up Sessions gewonnen, das ich es garnicht mehr zählen kann. Das funktioniert natürlich nur gegen Spieler die geistig auch so drauf sind. Es sind Spieler die denken das sie tolle Strategen sind und sich selbst nicht eingestehen das Du sie ausgespielt hast. Und zum Glück denken die meisten Poker Spieler so.

Nachwort zur Heads up Strategie
Diese Strategie ist nicht dazu da diese Schritt für Schritt nachzuspielen. Das Ziel ist das Du ein Grundverständnis für das Spiel erhältst und Dich in den Gegner hineindenken kannst. Gegen eine super guten Spieler wird auch diese Strategie nicht helfen, dann hilft nur spielen spielen und lernen bist Du auch so gut bist.