Home » News » Länder planen angeblich Niedrigsteuer für Sportwetten
Länder planen angeblich Niedrigsteuer für Sportwetten

Hamburg. Im Streit der Länder um einen neuen Glücksspiel-Staatsvertrag zeichnet sich angeblich ein Kompromiss ab. Bei einer Tagung verständigten sich die Chefs der Staatskanzleien darauf, die Zahl der Konzessionen für Anbieter von Sportwetten nicht wie ursprünglich geplant auf sieben zu beschränken, wie das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ am Sonntag berichtete. Stattdessen könnten nun mehr Unternehmen einen Zugang zum deutschen Markt erhalten. weiterlesen