Home » News » Matt Waxman gewinnt WPT Grand Prix de Paris
Matt Waxman gewinnt WPT Grand Prix de Paris

Matt Waxman setzte sich gegen ein Teilnehmerfeld von 312 Spielern durch und wurde der Erste Amerikaner, der ein World Poker Tour Event in Paris gewinnen konnte. Waxman gewann das WPT Grand Prix de Paris und ein Preisgeld von €518,750, das einen $25,000 Entry für das Saisonfinale im WPT Championship Event beinhaltet.

Waxman gewann nach einem Final Table, der nur knapp über 100 Hände andauerte. Am Ende fand sich Waxman Heads up gegen Hugo Lemaire wieder. Er holte sich den Chip Lead und ging mit einem Flush Draw auf dem Flop All In. Lemaire hielt Top Pair und callte. Auf dem River komplettierte Lemaire seinen Draw und das Turnier war beendet.

Für seinen zweiten Platz kassierte Lemaire €311,100 und kostenlosen Zugang zu WPT Amneville.