Home » News » Neuer Pokerboom erwartet
Neuer Pokerboom erwartet

Pokerfans in ganz Deutschland sind begeistert. Heute hat die CDU-FDP-Koalition in Schleswig-Holstein ein neues Glücksspielgesetz verabschiedet. Dieses sieht vor auf fünf Jahre befristete Glücksspiellizenzen für das Internet zu vergeben. Damit wird online Poker „Made in Germany“ endlich zur Realität.

Verschiedene Unternehmen stehen bereits bereit, um sich für die begehrten Lizenzen zu bewerben und direkt wenn das neue Gesetz zum 1. März in Kraft tritt durchzustarten. Matthias Dahms, der Vorstandssprecher der JAXX SE, äußerte sich wie folgt bei ad-hoc-news.de: „Wir begrüßen die heutige Entscheidung des Kieler Landtags. Das neue Glücksspielgesetz stellt hohe Anforderungen an Veranstalter und Vertriebspartner, die beispielhaft in Europa sind. Nur seriöse, wirtschaftlich leistungsfähige Unternehmen wie die JAXX SE werden in der Lage sein, die Lizenzbedingungen zu erfüllen. Das neue Gesetz sorgt für Rechtsfrieden und einen fairen Ausgleich zwischen dem Schutz der Spieler, Verbraucherinteressen und unternehmerischen Freiheiten.“

Welche Auswirkung die Öffnung des Glücksspielmonopols genau auf online Poker und die Pokergemeinde haben wird, kann man heute noch nicht mit Sicherheit sagen. Viele Profispieler sind sich jedoch einig, dass mit solch einem Gesetz die Rahmenbedingungen für ein sicheres und faires Pokerangebot im Internet geschaffen werden.

Offen ist auch noch wie die anderen Bundesländer auf den Alleingang Schleswig-Holsteins reagieren. Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs in Luxemburg im letzten September hat eine Neuregulierung des staatlichen Glücksspielmonopols notwendig gemacht. Und auch der neue von den Bundesländern verfasste Glücksspielstaatsvertrag ist nach Meinung der EU-Kommision ein Verstoß gegen die Wettbewerbsfreiheit. Die anderen Bundesländer sind also aufgefordert zu handeln. Und es bleibt zu hoffen, dass sie sich dabei an dem neuen Glücksspielgesetz aus Schleswig-Holstein orientieren.