Home » Poker Strategien » No Limit Holdem oder Limit Holdem?
No Limit Holdem oder Limit Holdem?

Gerade wenn du mit Poker anfängst wird sich dir die Frage stellen mit welcher Variante du beginnen sollst. Es stehen zig zur Auswahl. Los geht es mit unendlich vielen Draw-Poker-Varianten über die ganzen Stud-Varianten hin zu den Board-Games. Draw und Stud fallen meist erst mal weg. Auch wenn man Draw aus den alten Western her kennt, kommen die meisten Pokeranfänger über Pokerturniere zum Pokern und dort wird weder Draw noch Stud gespielt. Daher geht es schon direkt zu den Board-Games.

Board-Games sind Pokervarianten, bei denen jeder Spieler eigene Karten bekommt und es dann noch Gemeinschaftskarten gibt. Texas Holdem und Omaha Holdem sind die bekanntesten darunter. Aber es gibt noch Six-Card-Omaha, Crazy Pineapple und viele weitere. Omaha ist für die meisten Anfänger als erste Pokervariante zu kompliziert und daher wählen sie Texas Holdem. Doch dann ist auch noch die Frage ob sie lieber No Limit Holdem oder Limit Holdem spielen sollen.

Beide Pokervarianten werden bis auf die Einsatzart und –höhe gleich gespielt, sind jedoch für sich gesehen völlig unterschiedliche Spiele. Wie sich No Limit Holdem oder Limit Holdem in der Spielweise genau unterscheiden will ich in diesem Artikel gar nicht behandeln. Dafür möchte ich dir unseren Poker Strategie Bereich empfehlen. Hier geht es eher darum was dafür für die eine oder die andere Pokervariante für den Anfang spricht.

Warum solltest du Limit Holdem als erste Pokervariante wählen? Beim Limit kommt es nicht so sehr auf Fortgeschrittene Strategien, Tricks und ähnliches an. Hier ist die pure Mathematik viel stärker von Bedeutung. Und durch die festgelegten Einsätze sind auch die Rechenwege einfacher. Wenn es dir also darum geht Poker von der Pike auf zu lernen, dann wäre Limit Poker der ideale Einstieg.

Aber wie gesagt, es ist auch eher die langweiligere Variante. Wenn du eher der Actionjunkie bist, dann dürfte dir wohl No Limit eher liegen. Vor allem hast du hier in online Kasinos wie WinnerPoker die optimalen Voraussetzungen zu spielen. In keiner anderen Pokervariante wirst du so viele und schlechte Gegner finden. Die TV-Übertragungen locken Unmengen von Anfänger an die Pokertische, die bereit sind den ein oder anderen Stack an dich zu verlieren. Aber auch du als Pokeranfänger musst bereit sein erst einmal Lehrgeld zu bezahlen, wenn du No Limit Holdem als deine erste Pokervariante auswählst. Hier geht es dann eher um tiefergehende Poker Strategie und die Mathematik solltest du dir lieber bevor du dich an den Pokertisch setzt aneignen.

Du siehst, die Wahl ob du mit No Limit Holdem oder Limit Holdem anfängst solltest du nicht so leichtsinnig treffen. Es hat beides seine Vor- und Nachteile. Egal wofür du dich entscheidest, wichtig ist jedoch dass du wenn du langfristig erfolgreich Pokern möchtest, dich auch neben dem Spiel an sich mit der Materie, der Strategie oder der Mathematik dahinter beschäftigst. Denn nur so wirst du auch wirklich lange Spaß am Pokern haben.