Home » Poker Regeln » Pokerregeln Grundlagen: das Pokerblatt / Poker Blaetter
Pokerregeln Grundlagen: das Pokerblatt / Poker Blaetter

Sie lernen hier die „Pokergrundlagen“: Die Rangfolge der Blätter beim Online Poker

Die Karten die ein Pokerspieler in der Hand hält nennt man sein „Blatt“. Das Blatt des Spielers besteht je nach Pokerart aus den Karten in seiner Hand oder auch – wie z.B. bei der beliebtesten Pokervariante dem „Texas Hold’em“ – aus den zwei Karten auf der Hand (die der Spieler beim das Austeilen erhält) plus den drei weiteren die auf dem Tisch liegen bzw. ausgelegt werden. Online Poker unterschiedet sich hierbei nicht vom Offline-Poker, auch hier besteht das Blatt aus fünf Karten, durch die man immer ein Blatt aus einer der folgenden neun Kategorien auf der hand hat.

Die Kategorie 1 ist das stärkste Blatt, danach Kategorie 2, dann 3 etc.

Für eine Erklärung zum Blatt mit Beipiel klicken Sie bitte auf eine Kategorie.

Kategorie 1: Der „Straight Flush“
Beispiel: Dame Straight Flush

Der Straight Flush besteht aus fünf Karten die in numerischer Reihenfolge sind und dasselbe Symbol haben. Beim Poker gewinnt immer der Straight Flush mit der höchsten Karte gewinnt. Der höchste Straight Flush ist AKQJTs – es ist das beste Blatt was man bekommen und man bezeichnet ihn auch als Royal Flush. 5432As ist der kleinste mögliche Straight Flush.

zurück zur Übersicht

Kategorie 2: Der „Vierling“
Beispiel: Vierling Fünfer, König als Kicker

Bei einem Vierling besteht das Blatt aus vier Karten mit dem gleichen Rang. Der höhere Vierling im Spiel gewinnt. Haben zwei Spieler den gleichen Vierling – (Anmerkung der Redaktion: dies kann vorkommen, wenn der Vierer aus den Karten auf dem Tisch gebildet wird.) – so gewinnt der Spieler mit der höheren fünften Karte auch genannt „Kicker“.

zurück zur Übersicht

Kategorie 3: Das „Full House“
Beispiel: Full House, Damen Neuner

Das Full House besteht aus einem Drilling und einem Päärchen. Es gewinnt das Full House mit dem höheren Drilling. Haben zwei Spieler den gleichen Drilling, so gewinnt der Spieler mit dem höheren Päärchen.

zurück zur Übersicht

Kategorie 4: Der „Flush“
Beispiel: Kreuz Flush

Ein Flush besteht aus fünf Pokerkarten mit gleichem Symbol. Es gewinnt der Flush mit der höchsten Karte. Haben zwei Spieler die gleiche höchste Karte so gewinnt der mit der zweit bzw. dritt, viert, fünft besten Karte.

zurück zur Übersicht

Kategorie 5: Die „Strasse“ (straight)
Beispiel: König Strasse

Eine Strasse wird aus fünf Karten in numerischer Reihenfolge gebildet. Es gewinnt die Strasse mit der höchsten Karte. AKQJTo ist die höchste Strasse und 5432Ao ist die niedgste.

zurück zur Übersicht

Kategorie 6: Der „Drilling“
Beispiel: Drilling Siebener, Bube als Kicker

Ein Drilling besteht aus drei Karten mit demgleichen Rang. Der höhere Drilling im Spiel gewinnt. Wenn zwei Spieler den gleichen Drilling haben, so gewinnt der Spieler mit der höheren vierten bzw. fünften Karte.

zurück zur Übersicht

Kategorie 7: Das „Doppelpaar“
Beispiel: Doppelpaar Asse Sechser, König als Kicker

Das Doppelpaar besteht aus zwei Pärchen. Das Blatt mit dem höheren Paarchen gewinnt das Spiel. Haben zwei Spieler das gleiche Doppelpaar, dann gewinnt der Spieler mit der höchsten fünften Karte.

zurück zur Übersicht

Kategorie 8: Das „Pärchen“
Beispiel: Pärchen Könige, Ass als Kicker

Ein Pärchen besteht aus zwei Karten gleichen Ranges. Es gewinnt das höhere Pärchen. Haben zwei Spieler das gleiche Pärchen, gewinnt das Blatt mit der höchsten dritten, vierten bzw. fünften Karte.

zurück zur Übersicht

Kategorie 9: Die „High Card“
Beispiel: Damen als höchste Karte

Gehört ein Blatt zu keiner der genannten Kategorien, dann zählt die höchste Karte. Haben zwei Spieler die gleiche höchste Karte, dann werden die nächst höchsten Karten miteinander verglichen usw..