Home » Tipps » Pokerstrategie & Poker Tipps: Live Spiele
Pokerstrategie & Poker Tipps: Live Spiele

Beobachte deine Gegner

Wenn man zu Hause pokert, dann ist es ganz wichtig seine Gegner zu beobachten. Es gibt immer wieder sehr zuverlässige Anzeichen auf die Blätter deines Gegenübers.

Dieser Artikel bezieht sich jetzt auf das Pokerspiel Mann gegen Mann gegenüber an einem echten Tisch – für Online Tells schaust Du hier!

Tischauswahl
Gehst Du in einem Casino spielen, dann suche dir gründlich deinen Tisch aus. Am besten einen Tisch, an dem geredet und gelacht wird. Dort sind oftmals nicht die besten Spieler zu finden.

Warum?

– diese Spieler sind gut aufgelegt und können auch mal einen Spaß vertragen
– durch das Ablenken mit der Unterhaltung steigt die Chance den Gegnern das Geld abzuknöpfen

Allerdings achtet darauf, dass die Mitspieler nicht das Gefühl bekommen, von Euch beobachtet zu werden. Ganz im Gegenteil – lacht mit, redet mit und achet dabei die Mitpokerer!

Wenn Ihr ein bißchen Erfahrung sammelt, dann erkennt ihr schnell, ob ein Spieler blufft oder eine extrem gute Hand als eine schwache verkaufen will.

 

Die einzelnen Situationen:

Der Pre-Flop
Schaut mal auf den Chipshaufen – ein aufgeräumter Chipshaufen weist in erster Instanz auf einen konservativ-guten Pokerspieler hin.
Ein buntgemischter Haufen von Chips läßt vermuten, dass der Pokerspieler nicht zu den stärksten gehört.

Der FLOP / TURN / RIVER – also wenn die Karten kommen
Achte auf deine Gegner wenn die Karten umgedreht werden – auf jedes Kopfzucken, Augenblinzeln …

Spieler wirken uninteressiert/schauen weg vom Flop
– Der Gegenüber hat etwas im Flop getroffen und will nun eine starke Hand vertuschen

Spieler schaut lange auf seine Karten/hebt Karten immer wieder hoch
– Nichts getroffen im Flop und überprüfen daher noch mal die Karten, ob etwas übersehen wurde

Spieler zählt die Chips/achtet nur auf die Chips
– Achtung – die haben etwas auf der Hand und überlegen, was nun eingesetzt wird.

Vorgezeigte Enttäuschung/Schlucken/Seufzen
Glaubt diesen Spielern nicht eine Meile über den Weg. All das sind Zeichen einer guten Hand – der Gegenüber will nur eure Chips hervorlocken.

Uninteressiertes Spielen/Chips werfen
Spieler die scheinbar uninteressiert Chips in die Mitte werfen, sind sich ihrer Sache super sicher. Auch hier ist ein starkes Blatt zu vermuten.
Spieler die zögerlich ihre Chips sortieren, immer mal wieder den Haufen reduzieren, sind sich zumindest ihrer Sache nicht sicher.

Nervöse Spieler mit zittriger Hand oder Stimme
Achtung – Megablattgefahr – die meisten Spieler können ihr sehr gutes Blatt nicht verbergen! Schaut euch die Spieler an! Zittert die Hand? Ist die Halsschlagader vergößert?
Dann könnt ihr eure Karten besser folden!

Zeichen der Raucher am Tisch!
Kein Spaß – ein Raucher gibt unweigerlich auch Zeichen!

Raucher mit guten Karten blasen den Rauch meist nach oben! Schlechtere Hände werden nach unten ausgeblasen!
Bluffs erkennen!
Spieler die ungeschickt hantieren, die Chips fallen lassen oder allgemein unsicher wirken, bluffen!

Wenn ihr herausfinden wollt, ob ein Spieler blufft beim Poker, gibt es ein paar kleine Tricks.
Will ein Spieler raisen, dann greift blitzartig zu einem großen Stapel Chips bei euch – signalisiert damit dem Gegenüber: Egal was du setzt, ich geh mit.
Wenn der Spieler dann wieder in seine Karten schaut, oder den Einsatz wieder verringert, dann seid sicher: Die Hand ist nicht so stark.

Unerfahrene Pokerspieler neigen beim Bluffen dazu nicht in die Runde zu schauen oder den Atem anzuhalten! Das sind Zeichen das der Spieler lügt.

 

Vorsicht! – Gegensätzliches Handeln!

Ein guter Pokerspieler kennt natürlich oben stehende Tricks und wird versuchen sich immer gegensätzlich zu verhalten. Somit den Leuten etwas vormachen!
Beobachtet das Spiel zunächst einige Hände und achtet auf obrige Sachen. Wenn diese Tatsachen eintretn, dann habt ihr ein sicheres Zeichen, wie ihr bei dem einzelnen Spieler vorgehen könnt.

Ihr selber könnt natürlich auch diese Schwächen vortäuschen – wenn ihr unerfahrenen Spieler am Tisch habt oder eben euch gegensätzlich verhalten, wenn einige Mitspieler meinen, eure Schwächen ausloten zu können.

Pokern üben könnt ihr übrigens in dieser Pokerschule von uns!