Home » Pokerstrategie » Sit and Go Strategie Teil 1
Sit and Go Strategie Teil 1

Dies ist der erste Teil einer 4 teiligen Serie über SnG Strategie. Der erste Teil beschäftigt sich mit dem Spiel bei niedrigen Blinds.

Ein bestimmtes Spiel beim online Pokern hat in den letzten Jahren wirklich an Beliebtheit gewonnen. Und das sind die Sit and Go Turniere. Diese Turniere kann man in online Poker Seiten ständig spielen, ein neues beginnt sofort wenn sich genug Spieler dafür registriert haben, und dort ist immer Aktion angesagt.

Das Sit and Go Spiel ist ein komplett anderes Spiel als das Cash Game Spiel. Es ist mehr dem Multi Table Turnier Spiel ähnlich, da jeder den gleichen Anfangsbetrag an Chips hat. Es gibt keine Rebuys, sobald Deine Chips verloren sind bist Du auch aus dem Turnier raus. Also must Du die Chips beschützen die Du am Anfang bekommst.

Im Verlauf dieses Artikels wirst Du Dich vom durchschnittlichen Sit and Go Spieler zum Sit and Go Shark entwickeln.

Die Grundlagen beim Sit and Go
Wenn die Blinds niedrig sind solltest Du eine sehr konservative Strategie spielen. Es ist nicht nötig sich in einer Hand zu sehr zu verbeissen und viele Chips zu riskieren wenn die Blinds noch niedrig sind.

Wenn Du noch Dinge zu Hause zu erledigen hast, dann starte ein Sit and Go oder mehrere und gehen danach in die Küche um den Abwasch zu machen oder etwas zu Essen vorzubereiten. Wenn Du dann an den Computer zurück kommst dann solltest Du bereit zum online Poker spielen sein. Das ist vielleicht etwas Extrem, aber besser als am Anfang aggressiv zu spielen.

Vermeide frühe Konfrontationen
In der Anfangsphase eines Sit and Go Turnieres solltest Du grosse Konfrontationen vermeiden. Es ist nicht nötig grosse Bluffs zu spielen oder mittlere Hände zu überspielen. Es wird noch genug Zeit später sein um sehr Aggressiv zu spielen, also mach Dir keine Sorgen. Was wir versuchen ist uns am Anfang aus der Aktion heraus zu halten. Während ich Dir empfehle am Anfang sehr tight zu spielen, solltest Du aber trotzdem starke Hände sehr aggressiv spielen. Wenn Du eine Premium Hand hast, dann musst Du raisen. Ich würde niemals etwas anderes empfehlen.

Wenn ich sage das es keinen Grund gibt kleine Vorteile am Anfang unter Risiko auszuspielen dann hier ein kleines Beispiel: Die Stacks sind $1500 Du hast 9-9 im Big Blind. Die Blinds sind $20/$40 und 4 Spieler limpen zu Dir. In einem Cash Game ist das ein ganz klarer Raise. Beim Sit and Go würde ich sagen ist es ein Check. Wenn Du diese Hand raisen willst , dann mindestens 5 oder 6 mal den BB da Du für den Rest der Hand nicht in Position sein wirst und es 4 Limper vor Dir gibt.

Um das Beispiel weiter zu führen, Du raist den Pot auf $240. Die ersten beiden Limper folden und die anderen Beiden callen. Der Flop bringt Q-4-2. Der Flop ist recht ok für Deine Hand. Nur eine Overcard und Du hast die Führung schon mit Deinem Pre Flop Raise übernommen also musst Du ein continuation Bet machen. Du wettest 2/3 des Pots so ungefähr $500. Der eine Spieler foldet und der Button called.

Jetzt schau Dir mal die Situation an in der Du bist. Du hast ungefähr die Hälfte Deines Stacks in den Pot investiert. Was wirst Du am Turn machen? Im Pot sind jetzt $1800. Wenn Du noch eine Wette am Turn machst dann wird das für alle Deine Chips sein. Wie sehr magst Du Deine Hand? Die Antwort ist nicht so toll. Obwohl Checken oder folden ein schlechter Zug ist, da Du schon die Hälfte Deiner Chips im Pot hast. Daher empfehle ich Pre Flop zu checken während die Blinds niedrig sind. Damit vermeidest Du unangenehmen Situation wie diese.

Es gibt viele Situationen wie diese und man muss halt mit der richtigen Poker Strategie spielen. Mit mittleren Händen wie dieser, sind sie höchstwahrscheinlich gut, aber nicht ein grosser Favorit. Es gibt keinen Grund mit so einer Hand den Pot aufzublasen um einer Vorteil zu erspielen den Du hast oder nicht.

Die Anzahl an Chips die Du investieren musst um herauszufinden ob Deine Hand wirklich besser ist, viel zu gross wenn Du einen festgesetzten Startstack hast. Es ist besser die Chips für später zu sparen als jetzt zu viel Risiko einzugehen.

Deine Position spielen
Genauso wie in Cash Games solltest Du tight früher Position spielen. Wenn Du Pre Flop tight spielst dann vereinfachst Du dir selber die Entscheidungen nach dem Flop. Was Du am Anfang vermeiden willst sind schwere Situationen.

Wie Du weist enden schwere Situationen darin das man Chips verliert, also vermeide diese Situationen so gut als möglich. Ein weg dies zu tun ist noch tighter von einer frühen Position zu spielen. Du must die Chips beschützen die Du hast, denn wenn diese Weg sind bist Du auch weg. Also vermeide es schwache Hände ohne Position zu spielen, damit verbrennst Du nur Dein Geld.

Wenn Du in früher Position bist dann solltest Du alle Hände folden die dominiert werden können. Hände wie A-10, A-J, K-Q und schlechter sollten gefolded werden. Sie mögen wie gute Hände aussehen, aber sind eine Falle für die meisten Spieler. Wie ich oben schon gesagt habe, Du willst Deine Chips am Anfang beschützen also spiele auch so. Aber Deine Premium Hände solltest Du raisen. Das ist das Tight aggressive Spiel. Du willst tight spielen, aber wenn Du eine grosse Hand hast dann setzt Du aggressiv. Habe keine Angst davor Hände wie A-A bis J-J A-Q, A-K zu raisen. Wenn der Tisch passiv ist dann kannst Du auch mit kleinen Paaren limpen 10-10 bis 6-6.

Von mittlerer Position solltest Du ein ähnlich tightes Spiel spielen. Du willst immer noch nicht in Kämpfe kommen wenn Du ausser Position bist mit nur mittelmässigen Händen. Natürlich raist Du auch hier Deine Premium Hände. Jetzt kannst Du auch Starthände wie A-Jo, A-Js, und K-Qs in die raise Liste mit aufnehmen. Du kannst hier auch Dein Spiel etwas mehr öffnen indem Du mit Paaren Limpst und mit guten suited Connectors, aber Du willst nicht in Situationen geraten in denen Du grosse Pötte mit mittleren Händen spielst.

Von später Position brauchst Du Dein Spiel nicht weiter zu öffnen wie von mittlerer Position. Du hast etwas mehr Freiheit, aber solltest nicht einfach normale Hände wie J-10s raisen, noch nicht. Trotzdem kannst Du ein paar Hände zu Deinen limp Händen hinzufügen. Du kannst in einen Pot mit mehreren Spielern billig reinkommen mit einem guten suited Connector oder einem kleinen Paar, das ist ein sehr gute Zug dann.

Du solltest nach Möglichkeiten Ausschau halten bei denen Du billig in den Pot kommst und vielleicht ein Monster triffst und dann verdoppeln kannst. Wenn das zu einem frühen Zeitpunkt gelingt, dann werden die späteren Phasen viel leichter für Dich werden.

Aber bei allem dem must Du auf die Gap Theorie achten. Diese ist die folgende: Wenn eine Hand geraist wurde wenn Sie zu Dir kommt, dann brauchst Du eine bessere Hand zum callen als Du bräuchtest um den raise zu machen. Also wenn Du in mittlerer Position bist kannst Du mit A-J raisen, aber keinen Raise callen. Mit einfachen Worten: Wenn vor Dir geraist wurde, dann sei noch tighter als normal mit Deiner calling Entscheidung.