Home » News » Spaniens Regierung billigt Börsengang der Staatslotterie
Spaniens Regierung billigt Börsengang der Staatslotterie

Spaniens Regierung hat den Börsengang der staatlichen Lotterie gebilligt. Das Kabinett beschloss, einen Anteil von 30 Prozent an der Lotería Nacional an die Börse zu bringen, sagte ein Regierungssprecher. Der Verkauf der Aktien soll rund sieben Milliarden Euro in die Kassen des hoch verschuldeten Staates spülen. Die Regierung nannte keinen Zeitpunkt, die spanischen Medien berichten aber, dass der Börsengang Ende Oktober über die Bühne gehen soll und damit vor den vorgezogenen Parlamentswahlen am 20. November. weiterlesen