Home » News » Spektakulärer Raubüberfall auf Pokerturnier
Spektakulärer Raubüberfall auf Pokerturnier

Tatort: Berlin, Grand Hyatt Hotel
Tatzeit: Samstag, 06. März 2010

Unbekannte Täter überfielen am Samstag das größte Deutsche Pokerturnier in der Landeshauptstatt Berlin. Mit Macheten und Schusswaffen stürmten die noch unbekannten Täter das Luxushotel.

Abgesehen hatten es die Räuber auf den millionenschweren Jackpot des beliebten Turnieres. Ein großes Werbebild, dass bei dem Gerangel herunterviel brachte viele Teilnehmer in Panik, da sie dachten es sei ein Schuss gewesen. Ein Mitarbeiter der dortigen Security konnte einen Täter festhalten. Dieser wurde aber von seinen Komplizen befreit und konnte mit flüchten. Mit den Millionen-Gewinn konnten die Gauner allerdings nicht flüchten, da ein Angestellter einen Teil der Kasse sichern konnte. Wer die Täter waren, ist noch nicht bekannt. Menschen sollen nicht zu Schaden gekommen sein.

Seit diesem Samstag weiß nun ganz Deutschland, dass es ein großes Poker-Turnier im Land gibt und das Online Poker erhielt durch diese Nachrichten wieder einen kleinen Aufschwung. Die Räuber hätten den Überfall auch einfacher haben können, denn im Casino Euro gibt es einen virtuellen Raub-Überall-Spielautomaten mit dem Namen „The Reel Steal“.