Home » News » Spielbank Wiesbaden: Der blanke Pokerwahnsinn! Sechs Turniertische und neun (!) Cashtables. Das gab’s in Wiesbaden noch nie!
Spielbank Wiesbaden: Der blanke Pokerwahnsinn! Sechs Turniertische und neun (!) Cashtables. Das gab’s in Wiesbaden noch nie!
Als die Pokercrew am gestrigen Mittwoch, dem Tag vor Fronleichnam, um 19:30 Uhr den großen Spielsaal betrat, staunte sie nicht schlecht. Das hatten auch die Erfahrensten unter ihnen noch nicht erlebt: An beiden Check-In-Pulten, Turnier und Cashgame, waren schon Trauben von Pokerinteressenten versammelt und immer weitere strömten hinzu.

Das € 100 Turnier war bereits seit Tagen ausgebucht, aber wer weiß, vielleicht ging ja noch was. Und was da ging! Zwar nicht mehr im Turnier – das wollte sich keiner mehr entgehen lassen – aber beim Cashgame. Dort liefen dann vor dem Turnierstart in der Arena schon zwei vollbesetzte Tische, während die beiden PokerPros im Automatenspiel mit Blinds 1/2 ja bereits seit dem Nachmittag in Betrieb waren. Und die Cash-Warteliste wurde immer länger. Am Ende der Nacht stand dann ein neuer Rekord: Als die Uhr vier schlug, hatten in dieser Nacht insgesamt mehr als 200 Pokerbegeisterte an sechs Turniertischen und neun Cashtables ihrem liebsten Hobby gefrönt.

Beim Turnier kam erst in den mittleren Blind-Levels deutlich mehr Bewegung an die Tische. Und kaum war ein Turniertisch gefallen, war er auch sofort wieder mit Cash-Gamern besetzt. Der Finaltisch stand um Mitternacht. An diesen hatte es auch der junge Alexander Vetter geschafft, der erst vor einer Woche 18 geworden war und damit zum ersten Mal eine Spielbank besuchen durfte. Aber von Schüchternheit keine Spur! Und wo immer er das Pokern gelernt hat, er hat es gründlich gelernt. Als nach zwei Stunden Final-Table den alten Hasen klar wurde, dass sich Alexander unter keinen Umständen von seinen Chips trennen würde, schlugen sie ihm einen Deal vor, den er nach kurzer Überlegung akzeptierte. Da wächst wohl ein neues Talent heran!

Der drittplatzierte Stefan Sauer mit dem Nachwuchsstar Alexander Vetter
Der drittplatzierte Stefan Sauer mit dem Nachwuchsstar Alexander Vetter

Am heutigen Fronleichnamsdonnerstag muss die Spielbank geschlossen bleiben. Aber das Cashgame wird am Freitag und Samstag fortgesetzt und am Sonntag geht die neue Turnierwoche mit einem € 75 Turnier in die nächste Runde. Auf www.spielbank-wiesbaden.de kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell online per Bank- oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Wiesbadener Qualitätspoker – das ist der Poker-Himmel!
Und jede Nacht bis 4 Uhr morgens!

Die Gewinner des Turniers vom Mittwoch, dem 06.06.2012:

1. Alexander Vetter (D) 1.610,-Deal
2. NN 1.610,- Deal
3. Stefan Sauer (D) 1.100,- Deal
4. Martin Arnold (D) 660,-
5. NN 540,-
6. Harald Gräff Jr. (D) 480,-

Die Pokernacht in Zahlen:

  • 207 Pokerbegeisterte
  • 20:00 Uhr Turnierbeginn
  • 100 € Texas Hold’em, Freeze-Out
  • 60 Turnierspieler
  • 6 Turniertische
  • 6.000 Preisgeldpool
  • 7 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4 und 5/5 (Omaha)
  • 2 PokerPro-Tische im Automatenspiel mit Blinds 1/2

Turnierleiterin: Kristin Molnár, Cashgame-Manager:Sebastian Richter

Quelle: Spielbank Wiesbaden