Home » Allgemeine News » Spielbank Wiesbaden: Die Schlacht ist geschlagen. Vierter Deep-Stack-Sunday ein voller Erfolg.
Spielbank Wiesbaden: Die Schlacht ist geschlagen. Vierter Deep-Stack-Sunday ein voller Erfolg.
Nach zweimonatiger Wartezeit war es am gestrigen Sonntag, dem 28. August, in der Pokerhochburg endlich wieder soweit: Die vierte Auflage des „Deep-Stack“-Sundays im Casino Wiesbaden. 10.000 Chips, 500 Euro Buy-In, 57 Teilnehmer und somit 28.500 Euro Preisgeld, davon 9.620 Euro für den glücklichen Gewinner. Bei der internationalen Konkurrenz in diesem Preissegment ein mehr als erfreuliches Ergebnis.

Die spannende Frage war nur: „wie komm‘ ich an diese Kohle ran“?“ Nach dem Motto „das Glück ist mit den Mutigen“ nahm der spätere Sieger vom Start weg diese Herausforderung an und begab sich damit auf eine schier endlose Berg- und Talfahrt. Mit seiner Vorliebe, „viele Hände zu spielen“, brachte er einige seiner Gegner zum Schmunzeln, einige zur Verzweiflung und so manchen aus dem Rhythmus und damit aus dem Turnier.

Gern hätte der Gewinner des letzten „Deep-Stack“-Sundays im Juni, Julian Märgner, seinen Turniersieg wiederholt, musste sich allerdings dem „Glückspils“ des Tages geschlagen geben. Aber auch mit seinem zweiter Platz und 6.050 Euro war er sehr zufrieden.

Das Turnier, das bereits um 17 Uhr startete, lief über volle acht Stunden. Acht Stunden höchster Konzentration und Anspannung, das kostet Kraft, das ist Sport! Und für die meisten hieß es ja „raus aus dem Turnier – rein ins Cashgame“, das an vier hochkarätigen Tischen bis kurz vor Roulette- und BlackJack-Schluss um vier Uhr morgens lief. Das waren dann mal eben knapp elf Stunden, die Kondition dafür muss man erst einmal mitbringen!

Und so ging der vierte Deep-Stack-Sunday 2011 in der Wiesbadener Pokerarena zu Ende, die Action und die Stimmung waren wieder grandios und alle freuen sich auf das nächste 500er-Turnier in zwei Monaten.

Heute, am traditionellen Wiesbadener Profi-Montag, geht die höherpreisige Action auch gleich mit dem mittlerweile schon kultigen 200 Euro Freeze-Out-Turnier weiter. Einige der Cracks von gestern sind gleich in Wiesbaden geblieben, um dabei zu sein. Auf www.spielbank-wiesbaden.de kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell per Bank- oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Spielbank Wiesbaden – mehr Poker geht nicht in Rhein-Main!

Die Gewinner des Turniers am Sonntag, dem 28.08.2011:

1. NN 9.620,-
2. Julian Märgner (D) 6.050,-
3. NN 4.130,-
4. NN 3.020,-
5. NN 2.480,-
6. Francesco Polito (D) 2.200,-
7. Klaus Perwein (D) 1.000,-
Der Zweitplatzierte Julian Märgner nach geschlagener Schlacht
Der Zweitplatzierte Julian Märgner nach geschlagener Schlacht

Die Pokernacht in Zahlen:

  • 17:00 Uhr Turnierbeginn
  • 500 € Texas Hold’em, Freeze-Out
  • 57 Turnierspieler
  • 6 Turniertische
  • 28.500 Preisgeldpool
  • 4 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4 und 5/5 und 5/10
  • Die beiden PokerPro-Tische im Automatenspiel sind leider noch bis Mitte September wegen Umbau geschlossen. Aber dann wird’s super!

Turnierleiterin: Patricia Keuten

Quelle: Spielbank Wiesbaden