Home » News » Stuttgart: 300 Millionen Euro für Therapie von Spielsucht
Stuttgart: 300 Millionen Euro für Therapie von Spielsucht

Spielsüchtige kommen die Gesellschaft teuer zu stehen: Mehr als 300 Millionen Euro müssen Jahr für Jahr aufgebracht werden, um etwa Therapien zu bezahlen oder Fehlzeiten auszugleichen, wie eine Studie der Forschungsstelle Glücksspiel an der Universität Hohenheim ergab. Im Beispieljahr 2008 summierten sich die sogenannten sozialen Kosten des Glücksspiels in Deutschland demnach auf geschätzte 326 Millionen Euro. weiterlesen