Home » News » Tony G lästert erneut über Hellmuth
Tony G lästert erneut über Hellmuth

Es weihnachtet, aber bei Tony G kommen keine weihnachtlichen Gefühle auf.
In seiner Weihnachtsbotschaft legt er Phil Hellmuth Nahe endlich in
Pokerrente zu gehen und sich aus der Pokerszene zu verabschieden.
Ob da der Neid mitschwingt oder ob es einfach die Wut darüber ist, dass
Hellmuth den Tony konsequent ignoriert lässt sich nicht sagen. Auf jeden
Fall hat Tony G mittlerweile die Leichtigkeit verloren genau wie seine
Aktionen alles an Lustigkeit. Es wirkt einfach nur noch peinlich,
überaggressiv und völlig daneben.
Vor allem nach der erfolgreichen World Series of Poker von Phil Hellmuth
kann man die Aussagen Guogas nicht mehr wirklich ernst nehmen. Hellmuth
ist bei der vergangenen WSOP drei Mal ins Heads-Up gekommen und gewann im
letzten Jahr 1,65 Millionen Dollar an Preisgeld. Sein Comeback und seine
Spielweise haben in fast der kompletten Pokerszene für Begeisterung oder
wenigstens respektvoller Zustimmung gesorgt.
Es kann also keine Rede davon sein, dass das Pokerbrat in Rente gehen und
sich vom Pokern verabschieden sollte. Wenn jemand mit anhaltend schlechten
Pokerturnierleistungen im letzten Jahr glänzte, dann war das Tony G.
Insgesamt konnte er gerade mal 55.000 $ gewinnen.
Wenn du auch die Schnauze voll hast von dem Gekeife gegen Phil Hellmuth,
dann stopf Tony G doch das Maul am Pokertisch. Tony spielt als von
PartyPoker gesponserter Spieler auch auf dem online Pokerraum. Melde dich
doch gleich an und profitier noch zusätzlich von den tollen Boni.