Home » News » Überfall in Pforzheim ohne Folgen
Überfall in Pforzheim ohne Folgen

Das Casino Cinemaxx in Pforzheim wurde kürzlich von zwei kuriosen Räubern besucht. Maskiert und mit Pistolen bewaffnet, hatten sie sich in den Saal mit Spielautomaten gestellt und mit wilden Drohungen versucht, das Geld der Spieler zu erpressen. Nur reagierte darauf niemand und so zogen sie ohne Beute wieder ab.

Das Überwachungsvideo ist für die Ermittler verblüffend. Darauf ist zu erkennen, wie die beiden Räuber den Saal betreten, lautstark um sich schimpfen, aber sie niemand für voll nimmt. Als sie das merkten, wendeten sie sich der Kassiererin zu. Sie verlangten das Geld aus der Kasse, aber Frau Lampung M. sagte nur: „Hol dir das Geld doch selbst“. Mit so einer Coolness hatten die Räuber nicht gerechnet. Sie wurden der Lage einfach nicht Herr und befürchteten bald auf die Polizei zu treffen. Nach einigen Minuten der Erfolglosigkeit, verließen sie das Casino Cinemaxx wieder sehr zügig.

Den Spielern wurde erst danach bewusst, wie gefährlich die Situation gewesen war. Die 55-jährige Kassiererin war die Ruhe in Person gewesen und hat damit die Einnahmen des Abends gerettet. Zur Belohnung bekam sie 10% davon als Bonus ausgezahlt. Aber der Schuss hätte, im wahrsten Sinne des Worts, auch nach hinten losgehen können. Zum Glück handelte es sich bei den Räubern um sehr unerfahrene ihres „Handwerks“. Sie hatten sich den Überfall wohl leichter vorgestellt und bekamen es mit der Angst, als sie auf diesen Widerstand stießen.

Nun ist nichts passiert, weder den Beteiligten noch dem Geld, weshalb sich eine Strafanzeige wohl auch nicht lohnen wird.