Home » News » Untersuchung der Gerechtigkeit des UIGEA
Untersuchung der Gerechtigkeit des UIGEA

Die Europäische Kommision beginnt mit der Untersuchung, die sich insbesondere auf den US 2006 Abschnitt des UIGEA bezieht. Dieser zwang etliche europäische Glücksspielunternehmen sich aus dem amerikanischen Markt zurückzuziehen.

Die Einleitung der Untersuchung erfolgte als Konsequenz auf eine offizielle Beschwerde, welche die EU im Dezember 2007 eingelegt hatte. Eingereicht wurde diese Beschwerde von der Remote Gambling Association (Betfair, 888, PartyGaming, William Hill, Ladbrokes, Microgaming, Playtech, CryptoLogic und einige andere wichtige europäische Glücksspiel-Gesellschaften), welche die Rechte von 30 Online Gambling Gesellschaften vertritt und deren Sitz in London ist.

EU Handelsbeauftragte Peter Mandelson, sagte :“Die USA hat das Recht rechtliche Bedenken im Bezug auf Online Glücksspiel zu äußern, die Diskriminierung von europäischen Glücksspielfirmen kann aber auf keinen Fall ein Teil des US-amerikanischen Regelwerks sein.“ betreffend der Untersuchung.

Erwartet wird, dass die EU-Untersuchung mindestens fünf bis sieben Monate andauern wird.Es könnte auch durchaus sein, dass der fertige Bericht zu einer Änderung des Verhaltens der EU zu der Welthandelsorganisation (WTO) im Bezug auf die USA führt.