Home » Internet Poker » Poker mit Geld » Verwaltung von Pokerfinanzen
Verwaltung von Pokerfinanzen

Viele Spieler verwalten ihre Finanzen leider auf die falsche Art und weise  bei der ein Bankrott garantiert vorprogramiert ist. Sie spielen routinemäßig in viel höher angesiedelten Spielen, als Ihr Buget es zulässt und gehen nach einem Gewinn meist auf eine noch höhere Ebene. Wenn dann die unvermeidbare Pechsträhne eintritt, sind sie  am Ende, da sie ohne einem nötigen Sicherheitsfaktor gespielt haben, der die natürlichen Höhen und Tiefen auffangen kann.

Wenn es sich bei Ihnen um einen gelegentlichen Spieler, oder um einen wohlhabenden Menschen handelt, können Sie die meisten, der aufgeführten Ratschläge getrost ignorieren. Gelegenheitsspieler, denen es einfach nichts ausmacht ihr ganzes Geld verspielt zu haben und somit nicht weiterspielen können, bis sich neues Geld besorgt haben, sind in der Auswahl ihrer Spiele wesentlich liberaler. Vermögende Menschen, die einfach mehr Geld auf Ihr Spielkonto überweisen können und Pokergewinne keinen großen Unterschied auf ihr Einkommen, oder ihren Lebensstil haben, können viel ruhiger mit der Auswahl ihrer Spiele umgehen.

Die Spieler, dennen diese Ratschläge helfen sollen, sind die meist ernsthaften Spieler, deren Einkommen vom Poker abhängig ist, oder die aus anderen Gründen Vorsichtsmaßnahmen treffen sollten, sich vor dem Bankrott zu schützen. Ich selbst  habe jeden vorstellbaren Fehler begangen den man nur machen kann. Ich habe regelmäßig über mein Budget gespielt und habe an Spielen teilgenommen, die einige Nummern zu groß für mich waren. Ich habe schon sehr viel Geld zum Fenster hinaus geworfen,  da ich dem Versuch nicht wiederstehen konnte mein längst verlorenes Geld wieder zurück zu gewinnen und deshalb mit höheren Limits gespielt habe.

Ich war nicht imstande, auch nur einen Schritt zurückzugehen und den sich auf stauenden Verlusten und einem schwindenden Spieletat ins Gesicht zu blicken. Es hat meinen möglichen Gewinn und auch mir sebst nur geschadet. Mit diesem Artikel möchte ich Ihnen Informationen bieten, die ich auf meinem schweren Weg gelernt habe und Ihnen einige der Frustationen ersparen, und Ihnen helfen, Fehler zu vermeiden, für die ich selbst viel Lehrgeld bezahlt habe.

 Jetzt ausprobieren und Poker spielen!

Finazielle Forderungen

Es ist nicht besonders leicht  Regeln aufzustellen, wenn es um die Bedürfnisse Ihres Spieletat geht, da dabei mehrere möglichkeiten in Betracht gezogen werden sollten.Es ist abhängig von dem gewünschten Spiel, sowie Ihrem Spielstil , da beide einen Einfluss auf Ihren benötigen Spieletat haben. Wenn Sie einen lockeren Spielstil haben, dann benötigen Sie im allgemeinen mehr Geld, um den natürlichen Schwankungen, die dieses Spiel nun mal mit sich bringt, standhalten zu können. Spieler, die übermäßig tight spielen, sollten mit weniger auskommen. Wenn Sie sich auf ein Spiel, wie 2-7 Triple Draw oder Pot Limit Omaha spezialisiert haben, brauchen Sie auf jeden Fall mehr Geld, als ein Spieler, der Hold’em, oder Limit Omaha Eight or Better spielt.

Wenn Sie vorhaben short-handed zu spielen, werden Sie auch einen bedeutend höheren Spieletat benötigen. Diese Spiele sind wesentlich aggressiver und haben die Besonderheit größeren Schwankungen zu unterliegen. Anderseits ist ein Minimum vom 400fachen der großen Wette ein guter Ausgangspunkt für Spiele, die gewöhnlich mit 4-6 Spielern gespielt werden. Das 500fache wäre natürlich noch viel besser, wenn Sie mit hohem Limit und short-handed spielen.

 Jetzt ausprobieren und Poker spielen!

Wenn die Mehrzahl Ihrer Spiele Kopf-an-Kopf (heads-up) gespielt werden, sollten Sie dieses auch zu dem mindestzulässigen Spieletat hinzu addieren. Für diese Spiele würde ich ein 500faches der großen Wette empfehlen, obwohl mehr noch besser wäre. Wenn Sie vorhaben in den High-Limit Spielen, die einige der besten Online Spieler bieten,  Kopf-an-Kopf zu spielen, brauchen Sie einen sehr großen Spieletat, vom 1,000fachen der großen Wette aufwärts.
Diese Spiele werden in einem rasant schnellem Tempo gespielt und die Schwankungen können riesig sein. Sie sollten sich daher mit einem großen Spieletat schützen.

Wenn Sie vorhaben, No-Limit oder Pot-Limit zu spielen, werden Sie Ihren Spieletat wahrscheinlich im Hinblick auf die Buy-Ins betrachten und nicht im Sinne der großen Wetten. Für die Spiele mit niedrigem Einsatz (alle Spiele bis zu $1-$2) ist das 20fache der Buy-Ins ein guter Ausgangspunkt. Für mittlere Einsätze ($2-$4 bis $5-$10) wäre ein 30faches der Buy-Ins als Mindestetat gescheiter. Für die Spiele mit hohem Limit (über $5-$10) möchten Sie einen Etat von mindestens dem 40fachen der Buy-Ins zur Verfügung haben, da die Konkurrenz wesentlich erfahrener ist und dadurch auch wesentlich aggressiver spielt.

Ihr Spielstil kann in No-Limit Spielen einen sehr tief greifenderen Einfluss auf das Mindestmaß Ihres Spieletats haben. Es gibt einen viel größeren Bereich von Spielstilen, um No-Limit Spiele schlagen zu können, als in Limit Spielen, wo das Geld meistens von den Spielern gewonnen wird, die in unterschiedlichem Maße tight und recht aggressiv spielen. Wenn Sie extrem locker und aggressiv spielen, brauchen Sie wesentlich mehr Geld. Sollten Sie aber kleinlich sein, dann können Sie mit bedeutend weniger Geld auskommen.