Home » Tipps » Wie man Tilten vermeiden kann
Wie man Tilten vermeiden kann

Mit tilten bezeichnet man irrationales Spielverhalten beim online pokern, was oft die Folge einer Pechsträhne ist. Tilten stellt ein Problem dar, dass jeden Spieler beim Pokern betrifft. Lesen Sie diesen Text, und vielleicht werden Sie mir widersprechen, ich bin mir aber sehr sicher, dass meine oben genante Äußerung Korrekt ist. Nicht jeder tiltet in gleicher Form. Einige Spieler verwandeln sich in komplett Wahnsinnige.

Andere tilten auf wesentlich subtilere Art. Wahrscheinlich achten sie einfach nicht auf alle Informationen, die zur Verfügung stehen. Anstatt total auszurasten, reagieren andere Spieler vielleicht passiv, was sie sonst nicht tun würden. Einfach aus der Angst heraus noch mehr Geld zu verlieren. Wenn man verliert oder von einem Spieler mit einem Glücksblatt (bad beat) geschlagen wird, dann hat das bei jedem Spieler einen anderen Effekt und es ist sehr wichtig zu wissen, wie es Sie selbst betrifft, damit Sie den Kampf mit dem Tilt aufnehmen können.

Spieler, die sich in den höchsten Limit Spielen auszeichnen, sind in der Lage das Spiel Souverän zu meistern, wenn sie verlieren. Sogar die Besten der Besten sind nicht vor dem Tilten sicher, aber sie tilten wesentlich seltener und richten dabei weniger Schaden an, als andere. Die normalerweise großen Spieler verbringen fast ihr ganzes Leben damit mal Geld zu haben und dann wieder keines, weil sie richtige Probleme mit dem Tilten haben. Monatelanges, gutes Spielen und harte Arbeit können von einer Sitzung mit einem Tiltanfall komplett zunichte gemacht werden.

Nicht alle Tilts werden von Dingen hervorgerufen, die am Pokertisch passieren. Auch Privater Ärger oder Stress können einen Spieler dazu bringen weit unter seinen Fähigkeiten zu spielen. Wenn Sie bemerken, dass Sie ein Problem damit haben, ist es am besten dieses Problem zu erkennen und nicht zu Spielen, es sei den Sie können abschalten und können sich voll auf das Spiel konzentrieren.

Zu Wissen, was Sie stört oder zu Tilten und damit aufzuhören sind Gott Lob zwei verschiedene Sachen. Versuchen Sie die Kontrolle wieder zu erlangen, bevor alles verloren ist. Beginnen Sie (tighter) gehen Sie kein unnötiges Risiko ein zu spielen, um sich selbst zu zeigen, dass Sie die Kontrolle wieder haben

Was in der Vergangenheit passiert ist und was Sie sich für die Zukunft wünschen ist im Moment nicht wichtig. In der Vergangenheit haben Sie verloren, oder Sie wurden von einem Spieler mit einem Glücksblatt geschlagen, worüber Sie sich geärgert haben. Sie möchten Ihr Geld zurückgewinnen, was Sie allerdings dazu verleiten kann unnötige Risiken einzugehen, um Ihre Verluste wieder auszugleichen. Diese Dinge sind irrelevant. Das ist sogar sehr schädigend. Konzentrieren Sie sich lieber auf das bevorstehende Spiel. Das ist sehr wichtig, wenn es am Pokertisch anfängt schief zu laufen. Alles andere ist nur Lärm. Treffen Sie immer die beste Entscheidung aus den Ihnen gegebenen Informationen. Reihen Sie diese guten Entscheidungen auf und es wird nicht lange dauern, bis Sie Ihr Gleichgewicht wiedergefunden haben. Seien Sie stolz drüber, dass Sie nicht getiltet haben, wenn viele andere Spieler mit ihrem Bankkonto auf Kriegsfuß stehen.

Es wird auch immer wieder Tage geben, an denen es sogar die besten Spieler nicht schaffen cool zu bleiben. Trotz Ihrer größten Bemühungen finden Sie einfach nicht den richtigen Weg um die beste Vorgehensweise durchzuziehen. In diesen Zeiten ist es am besten aufzuhören. Es ist zwar nicht leicht jetzt einfach das Spiel zu beenden, aber immer noch besser als eine falsche Entscheidung zu treffen. Tun Sie sich selbst einen Gefallen und stehen Sie auf und gehen Sie nach Hause. Das Spiel wird trotzdem noch da sein, wenn Sie wiederkommen. Verhindern Sie aus einer schlechten Sitzung eine Katastrophe zu machen. Sie sollten sich gut fühlen, das Sie diese Entscheidung getroffen haben, da eine solche Entscheidung unglaublich schwer ist. Wenn Sie es nicht schaffen, sollten Sie sich einschränken und gut überlegen wann Sie aufhören sollten an diesem Tag zu spielen.

Die Fähigkeit richtig mit dem Tilten umzugehen hält einige, sonst sehr gute Spieler davon ab in die obere Liga zu steigen. Es gibt einfach keine Patentlösung einen Tilt zu vermeiden. Lernen Sie zu identifizieren, was Sie aufregt und versuchen Sie präventive Maßnahmen zu treffen. Vermeiden Sie unnötige Risiken und zeigen Sie sich selbst, dass Sie die Kontrolle behalten, wenn es mal nicht so gut läuft. Konzentrieren Sie sich darauf im Moment zu bleiben, eine gute Entscheidung zur richtigen Zeit zu treffen und Sie werden vielleicht imstande sein weiterhin gut zu spielen, obwohl Sie dem Elend ins Auge sehen. Wenn es Ihnen nicht möglich ist weiter gut zu spielen, sollten Sie aufstehen und gehen bevor Sie zur Ader gelassen werden. Wenn Sie bei dieser Entscheidung Schwierigkeiten haben, sollten Sie einen Stop-Loss in Erwägung ziehen. Man könnte darüber streiten, dass tighten up (weniger risikoreich spielen) eine Art des Tiltens ist. Wie immer sollten Sie aufmerksam auf Ihre Gegner und Ihre Absichten achten. Ein Stop-Win (Stop-Gewinn) ist genau das Gegenteil. Ein Stop-Win ist keinesfalls eine gute Entscheidung..