Home » News » World Poker Association
World Poker Association

Jesse JonesFür die World Poker Association (WPA) beginnt (unter der Führung des zurückgekehrten Gründers und aktuellen Vorsitzenden Jesse Jones) ein neues Zeitalter, es wurde angekündigt, dass es im Bezug auf die Mitgliedschaften, einige Änderungen geben wird. Der Service für die 1400 eingetragenen Mitglieder soll durch die Veränderungen verbessert und die Attraktivität für zukünftige Mitglieder gesteigert werden. Darunter gehört z.B. die Wiedereinführung der Mitgliedschaft zu einem niedrigeren Preis, was dazu führen soll, dass die breite Masse der Spieler und andere Poker Pros es einfacher haben werden sich als Mitglied einzutragen.

Zusätzlich zu der garantierten „Mitgliedschaft auf Lebenszeit“ für alle Gründungsmitglieder hat die WPA weiterer Optionen für die Mitgliedschaft bekannt gegeben:

● Mitgliedschaft als förderndes Mitglied – reduziert von ehemals 100$ auf 50$
(Förder-Mitglieder erhalten alle Vorzüge einer individuellen Mitgliedschaft)

● WPA „Freund“ ($20) – Für alle Spieler, die kein Vollmitglied der WPA werden möchten, aber durch ihren Mitgliedsbeitrag unterstützen möchten

Bei den Mitgliedschaften handelt es sich um eine einmalige jährliche Zahlung, die Mitgliedschaften verlängern sich jedoch nach Ablauf der Mitgliedschaft nicht automatisch, aber es wird den Mitgliedern trotzdem der Status als eines permanenten Mitgliedes garantiert. Die WPA hat außerdem das Angebot für professionelle Spieler überarbeitet, die „Professional“ Mitgliedschaft kostet einen Jahresbeitrag von 500$ und ist für Pokerspieler gedacht, die sich selbst als hauptberufliche Pokerspieler, Poker Turnier Pros oder Poker-Pros mit großer Erfahrung bei Pokerturnieren, bezeichnen. Diese Spieler haben die Option „Affiliate“ Mitglied bei der WPA zu werden.

WPADie WPA hat ein wiederholtes mal betont, dass sie sich in Zukunft besonders dem Turnier Poker wittmen wollen, wozu natürlich auch die Rechte der Spieler und die Standardisierung von Turnier-Regeln und Bestimmungen gehören. Die WPA wird weiterhin dafür kämpfen, dass Turnier Poker als professionelle Sportart anerkannt wird.